logo

moodle  logineo  mail

    

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Lehrerinnen und Lehrer, sehr geehrte Eltern,

wir freuen uns, dass wir das Schuljahr gut und vor allem gesund begonnen haben. Dies ist uns gelungen, weil wir mit großer Sorgfalt die AHA-Regeln eingehalten und auf dieses Weise darauf geachtet haben, möglichst keine Gefährdungssituationen entstehen zu lassen. Wir möchten, dass wir auch in der nächsten Phase erfolgreich weiterarbeiten und Distanzunterricht, wo immer dies nur möglich ist, vermeiden können. Bedingung dafür ist, dass wir weiterhin Infektionen soweit wie möglich vermeiden und insbesondere Vorerkrankten und Angehörigen von Risikogruppen ein Umfeld schaffen, in dem sich diese sicher fühlen können.

Wir unterstützen daher die Maskenpflicht, die nach Aussage des Ministerpräsidenten ab dem 01.09.2020 nach wie vor auf dem Schulhof, im Gebäude und auf dem Weg zum eigenen Sitzplatz gilt. Wir plädieren darüber hinaus aber eindringlich für die Fortsetzung des Tragens einer Maske auch während des Unterrichts.

Außerdem können Kolleginnen und Kollegen, insbesondere Angehörige einer Risikogruppe, für ihren Unterricht um das Tragen einer Maske bitten. Klassen und Kurse werden gebeten, sich mit Vorerkrankten oder einer Risikogruppe Angehörigen solidarisch zu zeigen und eine Mund-Nase-Bedeckung auch im Unterricht zu tragen.

Sobald die angekündigten Präzisierungen zu den Hygienebedingungen in Schulen vorliegen, werden wir über das weitere Vorgehen beraten.

Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. 
Herzliche Grüße

Achim Diehr

 

download Download zum Handlungsschema: Wenn mein Kind erkrankt ist.

 

 

Die Sechstklässlerin setzte sich gegen eine starke Konkurrenz durch und tritt nun in der nächste Runde an, um Stadtsiegerin zu werden.

Die Jury, bestehend aus den Deutschlehrern der sechsten Klassen und drei Vertreterinnen der Schülervertretung, hatte es in diesem Jahr nicht leicht. Alle sechs Klassenbesten lasen sicher und gut betont aus ihren selbstgewählten Texten. Für die Klasse 6a waren Carolin Stiels und Ben Aßmann angetreten, für die 6b Lara Schäfer und Paulina Rademacher und für die 6c Tom Swyen und Annika Püttmann. Während sie in der Vorrunde noch den sicheren Rahmen des Klassenzimmers genießen konnten, mussten sie in der Ausscheidungsrunde von der Bühne der Aula aus vorlesen. Die Klassenkameraden im Publikum lauschten aufmerksam und drückten ihren Favoriten die Daumen. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der zweiten Runde, in der die drei Besten des ersten Durchgangs einen völlig unbekannten Text vorgelegt bekamen. Auch diese Aufgabe wurde von allen gut gemeistert. Letzten Endes setzte sich dann aber Paulina durch, die den Text nicht nur gut interpretierte, sondern auch durch besondere Sicherheit beim Lesen überzeugte.