logo

moodle  logineo  mail

    

 

Sehr geehrte Eltern,

wie Sie vermutlich der Presse entnommen haben, endet der reguläre Unterricht in diesem Jahr bereits am 18.12.2021. Ausgenommen sind eventuelle Klausuren in der Qualifikationsphase, die auch am 21.12. bzw. 22.12. geschrieben werden können. An diesen beiden Tagen gibt es für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 und 6, die darauf angewiesen sind, ein Notbetreuungsangebot. Das Angebot umfasst die regulären Unterrichtszeiten an den beiden Tagen (bis 13:10 Uhr) und – sofern Ihr Kind aktuell bereits an der Übermittagsbetreuung teilnimmt – auch den Zeitraum bis 15:30 Uhr. Um planen zu können, eventuell auch in Kooperation mit anderen Schulen, bitten wir um möglichst rasche Information, spätestens aber bis zum 04.12., ob und gegebenenfalls wann Ihr Kind am Notbetreuungsangebot teilnehmen wird. Füllen Sie bitte dazu das entsprechende Formular aus und senden Sie es möglichst per Mail an die Schuladresse (schule@lmg-geldern.de). Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden parallel hierzu auch in ihren Klassen den Bedarf abfragen.

Nur bei rechtzeitiger Planung können wir die Vorgaben (Mindestabstand von 1,50 m der Kinder untereinander in den Räumen) einhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Achim Diehr

 

download Download zum Handlungsschema: Wenn mein Kind erkrankt ist.

 Anleitung zu BigBlueButton im LernCafe

 

Seit dem letzten Jahr hat das Lise-Meitner-Gymnasium diesen Brauchtumstag über den üblichen Martinszug hinaus erweitert. Wie in den Jahren vorher ziehen die Schülerinnen und Schüler der 5ten und 6ten Klassen mit dem Gelderner Martinszug am 11.11. mit. Alle Laternen wurden im Kunstunterricht gebaut und haben, wie in den Jahren vorher, erfolgreich am Laternenwettbewerb der Sparkasse teilgenommen.

Neu dazugekommen ist der Ausklang des Zuges im Foyer unserer Schule. Die Bläserklasse, die unsere Schüler schon auf dem Zug musikalisch begleitet haben, spielten weitere Stücke für die Schüler der beiden Jahrgangsstufen und deren Eltern, sowie weiteren Interessierten. Die weit über 100 Schüler wurden von gleich zwei Martinsfeuern vor der Schule begrüßt und bekamen dort einen Weckmann.

Die Schülervertretung und die Tutoren der 5.Klassen schenkten Kakao und Kinderpunsch mit heißen Waffeln aus.