logo

moodle  logineo  mail  webuntis

    

Sehr geehrte Eltern,
im Zeitraum vom 06.02. bis 08.02.23 können Sie Ihr Kind zu den folgenden Zeiten in unserem Sekretariat anmelden:

Montag und Mittwoch:   8:00 Uhr bis 15:30 Uhr
Dienstag:                           8:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Zur Anmeldung benötigen Sie keinen Termin; wir stehen im genannten Zeitraum gerne für Sie zur Verfügung.
Bei eingeschränkten Schulformempfehlungen bitten wir Sie darum, Ihr Kind mitzubringen, da wir in diesem Fall ein Gespräch mit Ihnen und Ihrem Kind führen werden.

Die für alle Anmeldungen notwendigen Formulare (das Anmeldeformular, die datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung sowie die Datenschutzerklärung für Antolin) können Sie neben weiteren Unterlagen (Anmeldung  zum herkunftssprachlichen Unterricht, Antrag auf Ausstellung eines Schoko-Tickets, Anmeldungen zur Bläserklasse, Anmeldung zur Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung) hier schon herunterladen und zur Anmeldung bereits ausgefüllt mitbringen, sie stehen Ihnen aber bei der Anmeldung auch in Papierform zur Verfügung.

Zusätzlich bringen Sie bitte die folgenden Unterlagen mit:

1. eine Kopie der Geburtsurkunde Ihres Kindes
2. eine Kopie des Halbjahreszeugnisses der Klasse 4 mit der Schulformempfehlung

3. den Anmeldeschein im Original.

Wir möchten Sie bereits jetzt auf unseren Kennenlerntag für alle neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen informieren, der am 13.06.23 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr stattfinden wird.
Herzliche Grüße

Achim Diehr

  pdf-Dokument
 Anmeldeformular Klasse 5  pdfformular
Anmeldung Bläserklasse (Teil 1 LMG) pdfformular
Anmeldung Hausaufgabenbetreuung  pdfformular
 Antrag Fahrtkosten   pdfformular
Abobedingungen VRR Schokoticket  pdfformular

Informationen zur Datenverarbeitungen

(Schülerfahrtkosten)

 pdfformular
Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung pdfformular
Datenschutzinformation zu Antolin pdfformular
Anmeldung zum herkunftssprachlichen Unterricht pdfformular

 

Klasse 7:

Petra van Bergen von der Drogenberatung der Diakonie bietet im Anschluss an die Elternpflegschaftssitzungen einen Informationsabend für interessierte Eltern an. Dabei geht es nicht nur um bekannte Betäubungsmittel wie Alkohol oder Cannabis, sondern auch um den Umgang mit dem Smartphone oder mit Videospielen.

Im zweiten Halbjahr der Klasse 7 arbeitet Frau van Bergen dann mit den Jugendlichen selbst. Diese bringen ihre Kenntnisse über Sucht und Umgang mit Suchterlebnissen ein, setzen sich aber auch ganz konkret mit der eigenen Klassengemeinschaft auseinander und mit Lebensumständen, die zur Sucht führen können.

Klasse 9:

Seit dem Schuljahr 2020/ 2021 neu im Programm der Drogenberatung der Diakonie ist das Angebot der Cannabisprophylaxe, das von der Drogenberaterin Melanie Seier durchgeführt wird. Unter dem Motto „Stark statt breit“ geht es dabei um die eigenen Meinungsbilder und darum, über körperliche und psychische Auswirkungen des Cannabiskonsums zu informieren. Außerdem wird die vor allem in unserer Grenzregion weit verbreitete, verharmlosende Haltung zum Thema Cannabis in Frage gestellt und es werden rechtliche Konsequenzen verdeutlicht.

Ansprechparterin: Birgit Müller-Klein, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!