Schülerinnen und Schüler das Lise-Meitner-Gymnasium bauen mit Unterstützung des ZDI-Zentrums im FabLab der Hochschule Rhein-Waal zum zweiten Mal einen 3D-Drucker.

Bevor es mit dem Bau losging, zeigte uns Frau Cabrera das FabLab (engl. fabrication laboratory – Fabrikationslabor) - eine offene Werkstatt, die mit dem Ziel gegründet wurde, Studenten und Privatpersonen den Zugang zu Produktionsmitteln und modernen industriellen Produktionsverfahren für Einzelstücke zu ermöglichen.
Für den Bau wurden die Schüler in drei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe ist für den Rahmen des Druckers zuständig, während sich die zweite Gruppe um den Druckkopf kümmert und die dritte Gruppe vorbereitende Montagearbeiten an den Schrittmotoren durchführt.
Am Ende des Workshops dürfen wir den 3D-Drucker mitnehmen, so dass wir im Informatikunterricht oder in AGs eigene Ausdrucke an unserer Schule erstellen und so anschaulich in die 3D-Modellierung einführen und uns mit neuen Produktionsweisen vertraut machen können.