Bereits zum dritten Mal fand am Mittwoch, den 05. Dezember 2018, in unserer festlich geschmückten Aula das „Offene Singen in der Vorweihnachtszeit“ statt. Knapp 700 Dritt-, Viert- und Fünftklässler aus acht Schulen brachten klassische vorweihnachtliche Lieder, Volkslieder und den ein oder anderen Kanon zum Klingen.


Aber auch Kinderlieder waren im Programm - der freche Song „Immer muss ich alles sollen“ vom Liedermacher Gisbert zu Knyphausen wurde als Rappsong präsentiert, bei dem die Zuschauer begeistert den Refrain mitbrüllen durften.
Zu Gast waren in diesem Jahr Gruppen aus den drei Gelderner Grundschulen, den Grundschulen aus Walbeck und Alpen sowie aus der Gelderland- und der Don-Bosco-Schule. Letztere zeigten auf der Bühne, wie man „Schneeflöckchen Weißröckchen“ in Gebärdensprache mitgestalten kann. Begleitet und unterstützt wurden die jungen Sängerinnen und Sänger vom Projektchor und einem Chor aus den Jahrgangsstufen 5 bis 9 vom LMG. Für Verschnaufpausen sorgten selbstgeschriebene Sketche aus den DKP-Kursen der achten und neunten Klassen. Die musikalische Leitung hatten Petra Sturm und Philipp Niersmans, es moderierten Kristina Bittern und Andreas Kruse. Insgesamt waren rund 70 Schülerinnen und Schüler sowie zehn Lehrkräfte an der Vorbereitung der aufwändigen Veranstaltung beteiligt , die sich alle einige waren, dass sich die Mühe gelohnt hat.

 

   
   

 

Link zum RP-Bericht „Eine Ode an das Singen mit 700 Kindern“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok