Zehn Mannschaften der weiterführenden Schulen aus dem Kreis Kleve hatten sich zur Teilnahme an den Kreismeisterschaften gemeldet, die seit dem Jahr 2000 im jährlichen Wechsel mit dem „Waldfreibad Walbeck“ jetzt im „Freizeitpark Wisseler See“ stattfanden. Die SV Bedburg-Hau hatte für den Volleyballkreis Kleve die Organisation übernommen und führte mit Turnierleiterin Lena Schrievers und ihrem Team routiniert durch den Turnierplan. Die Vier-Felder-Anlage im fein herausgeputzten Freizeitpark am Wisseler See bot bei strahlendem Sonnenschein die besten Bedingungen für einen Schultag im Sand für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 2000 und jünger und diesie begleitenden Lehrpersonen.

Nach 20 Vorrundenspielen, in denen jeweils ein Mädchen-, Jungen- und Mixed-Satz gespielt wurde, kristallisierten sich die Halbfinalteilnehmer heraus. Das Lise-Meitner-Gymnasium Geldern I setzte sich hier mit 3:0 gegen die Karl-Kisters-Realschule Kleve I durch. Im parallelen Spiel siegte das Städtische Gymnasium Goch I mit 2:1 gegen die Karl-Kisters-Realschule Kleve II.

Im Spiel um Platz 9 unterlag das Willibrord-Gymnasium Emmerich  dem Lise-Meitner-Gymnasium Geldern II mit 2:1.

Angemessen spannend war das Finale, in dem das Städtische Gymnasium Goch I mit 2:1 gegen Lise-Meitner-Gymnasium Geldern I siegte. Die abschließende Siegerehrung einte Verantwortliche, Teilnehmer und Zuschauer in der Feststellung, dass das Turnier auf gutem Niveau einen würdigen Kreismeister gefunden hatte. Für das Lise-Meitner-Gymnasium Geldern gab es einen Ballpreis vom Volleyballkreis Kleve. Alle Mannschaften bekamen Urkunden. (Pressemitteilung des Veranstalters)

Endstand
1. Städtisches Gymnasium Goch I
2. Lise-Meitner-Gymnasium Geldern I
3. Karl-Kisters-Realschule Kleve I
4. Karl-Kisters-Realschule Kleve II
5. Gesamtschule Mittelkreis Goch
6. Städtisches Gymnasium Goch II
7. Hanse-Realschule Emmerich
8. Konrad-Adenauer-Gymnasium Kleve       
9. Lise-Meitner-Gymnasium Geldern II
10. Willibrord-Gymnasium Emmerich